Kreisliga 1

TSV 08 Lehrberg – TSV Merkendorf 2-1 (0-1)
Auf schwer bespielbaren Geläuf entwickelte sich eine umkämpfte, spannende Partie. Die Gäste zeigten in der ersten Hälfte wie man in der Kreisliga bestehen kann: Zweikampfstark, defensiv kompakt, mit schnellen Konterangriffen. Der heimische TSV hatte zwar mehr Spielanteile, konnte sich aber in den ersten 45 Minuten kaum durchsetzen. Die Führung für Merkendorf resultierte nach einem Stellungsfehler auf der linken Abwehrseite und Christian Fischer konnte eine Flanke unbedrängt einköpfen.

In der Halbzeitpause ging offenbar ein Ruck durch die Heimelf und Trainer Stefan Schuhmann brachte mit Lukas Mahlein und Routinier Jörg Böhmländer für die Abwehr neuen Schwung. In den ersten 20 Minuten nach Wiederanpfiff zeigte die Heimelf, angetrieben von Mahlein, die wohl beste Saisonleistung, setzte die Krautstädter permanent unter Druck und drehte binnen fünf Minuten die Partie. Nachdem Gästekeeper Strobel einen Schuss nicht festhalten konnte, staubte Martin Büchler zum Ausgleich ab. Mit dem nächsten Angriff schoss Steffen Diehm freistehend nach Sahnepass von Mahlein über das Tor. Besser machte es kurz darauf Michael Pace, der wiederum einen Traumpass von Mahlein zur jetzt verdienten Führung abschloss. In der 60. Minute bekam Marvin Kressel für sein 2. Foul im Mittelfeld die Ampelkarte und die Heimelf war fortan gezwungen, den Gästen mehr Spielanteile zu geben. In der 74. Minute hatte die Heimelf Glück, als Christian Fischer aus fünf Metern den bereits geschlagenen Heimkeeper Benjamin Müller anschoss. Im Gegenzug scheiterte Adrian Gruber mit einem Freistoss an der Latte. Aufgrund der 2. Halbzeit war der Sieg gegen die seit 8 Spielen ungeschlagenen Gäste verdient.
Tore:
0:1 Christian Fischer (32.)
1:1 Martin Büchler (53.)
2:1 Michael Pace (58.)

Besondere Vorkommnisse:
60. Minute Gelb/Rot Marvin Kressel (TSV 08) wegen wiederholtes Foulspiel
83. Minute Rot Heiko Wittig (Merkendorf) wegen Gegenspielerbeleidigung

A-Klasse 2:

SG Colmberg – TSV 08 Lehrberg II 1-2 (1-1)
In einem kampfbetonten Derby holte unsere Zweite Mannschaft am Ende nicht unverdient drei Punkte. Stefan Sauerhammer war mit seinen beiden ersten Tore für den TSV 08 Lehrberg maßgeblich am Sieg beteiligt.